Naderer Brandsimulation

Gasflaschenbrandstelle / Acetylenbrandbrandstelle

Acetylenbrandmodul
Acetylenbrandmodul

Als Grundmodul für die Gasflaschenbrandstelle dient die Universalbrandstelle. Ähnlich wie bei der Fassbrandstelle besitzt auch diese Brandstelle eine inaktive Einheit in Form einer 33kg Gasflasche welche mit Wasser (Gewicht) für Bergeübungen gefüllt werden kann. Die zweite Gasflasche besitzt einen Gasschlauchbrand welcher durch das zudrehen des Flaschenventils gelöscht werden kann. Selbstverständlich bietet auch dieses Übungsmodul einen Flächenbrand.

Gasflaschenbrandstelle

  • Abmessung: L/B/H: 1.200 x 800 x 1.700mm
  • Gewicht: ca. 160 kg
  • Geeignet für alle Löschmittel (Schaum, Pulver, Wasser, CO²)
  • Optimal für den Einsatz in geschlossenen Räumen
  • Dieses Modul kann auch als Acetylenbrandstelle bestellt werden. Bei dieser Ausführung wird in der aktiven Gasflasche zusätzlich eine Heizmatte welche stufenlos bis 200°C beheizt werden kann eingebaut um das zersetzen von Acetylen zu simulieren. OPTIMAL FÜR DEN EINSATZ VON WÄRMEBILDKAMERAS!

Das Firepocket® Acetylen-Übungsmodul wird mit Wasser bis zum Überlauf gefüllt. Die inaktive Acetylengasflasche kann für Bergeübungen mit Wasser (Gewicht) gefüllt werden.

Das Ventil der aktiven Acetylengasflasche muss vollständig geöffnet sein. Durch zudrehen des Ventilrades wird in der Anlage das Gas-Magnetventil automatisch geschlossen.

Gasflaschenbrandstelle

Gasflaschenbrandstelle

Bodenfeuer

Die Acetylenflasche kann über das Ventil mit Wasser gefüllt werden. Im Boden der Acetylenflasche ist eine Wasser-Ablass-Schraube.

Aktives Acetylenmodul

Mit Brand des Gasschlauchs. Dieser kann durch zudrehen des Ventiles gelöscht werden.

Inaktives Acetylenmodul

Zur Brandbekämpfung und Bergeübung der Gasflasche

Zersetzung von Acetylen

Durch eine eingebaute Heizmatte kann die Temperatur der Acetylengasflasche stufenlos bis 200°C voreingestellt werden. Je nach Umgebungstemperatur kann dies ca. ½ Stunde dauern.

Acetylenbrandmodul